DEUTSCH LINKS
ENGLISH DEUTSCH

DEUTSCH


Publikationen plant controlled light Kontakt Impressum

Chopper Light - Pflanzenlicht

"Chopper Light" ist eine Beleuchtungstechnik die primär für das Pflanzenwachstum unter In-Vitro-, Micro- und Gewebekultur- Bedingungen entwickelt wurde. Diese bionische Technology vebindet die Vorteile einer herkömmlichen Leuchtstoffröhre, mit den Vorteilen der intermittierenden Belichtung. Leuchtstoffröhren sind besonders geeignet als Beleuchtung für die Keimung, zum Klonen (Ausschnitte aus Pflanzenbeständen) und zum frühen Sämlingwachstum. Diese Art der Belichtung hat einen hohen blauen Spektralanteil und kann ungefähr 10 cm dicht über dem Pflanzenbestand verwendet werden. Bei pulsierender Verwendung, kann die Lichtquelle noch dichter an den Bestand gebracht werden. Im Durchschnitt erzeugen "gechopperte" Leuchtstoffröhren ca 25% weniger wärme in der Röhrenmitte als Leuchtstoffröhren im Dauerlichbetrieb.


Hauptsächlich zählen Klimaschrankhersteller, Universitäten und Betreiber von Wachstums-Großanlagen zu unseren Kunden. Für den Einsatz im Privatbereich empfehlen wir die "Chopper Light-Table Top". Die "Chopper Light" - Technik ist verglichen mit mechanischen Wanderlichtern, langlebiger und platzsparender. Zudem kann eine schon vorhandene Lichtanlage, bestehend aus herkömmlichen Leuchtstoffröhren, aufgerüstet werden.

Vorteil - SPECTRAL MANAGEMENT

Beim choppern von herkömmlichen Leuchtstoffröhren 230V, wird je nach Einstellung eine Modulation der Lichtfarbe ermöglicht zwischen BLAU und ROT. (download video) [2.460 KB]


Vorteil - GERINGERE RÖHRENTEMPERATUR

Bei intermittierendem (pulsierendem) Betrieb einer Leuchtstoffröhre, entsteht deutlich weniger Wärme. Im Beispiel wird der Klimatisierungsbedarf eines Raumes, bei einer 20ms AN/ 20ms AUS -Schaltung, zusätzlich um 25 % reduziert.


Vorteil - ENERGIEERSPARNIS UND OPTIMIERUNG

In gewohnter Betriebsweise strahlt eine Leuchtstoffröhre eine kontinuierliche Schar von Lichtpulsen im Rhythmus von 10 ms (50 Hz Wechselstrom) aus. Ein Hertz erzeugt dabei zwei Lichtpulse mit einer Gesamtdauer von 20 ms. Mit der Chopper-Technik ist es möglich, im Hertz-Takt, d.h. im 20 ms-Rhythmus, die Leuchtstoffröhre zu schalten. Eine Schaltung von 20 Millisekunden An und 20 Millisekunden AUS bedeuten eine Energieersparnis von 50 % für die Beleuchtung.



Langzeitversuche haben gezeigt, dass gechopperte Leuchtstoffröhren eine gleiche oder sogar höhere Lebensdauer aufweisen, als Leuchtstoffröhren im üblichen Dauerlichtbetrieb. Möglich machen das genau ausgerichtete Vorheiztrafos in den Vorschaltgeräten die stetig für eine Grundhelligkeit sorgen und das schnelle An/Aus Schalten der Röhre komfortabel sicherstellen.


Durch die Bewegung von Wolken und Blättern im Wind, entsteht ein natürliches Wechselspiel des Lichts.

***
Bei Fragen besuchen Sie bitte unsere FAQs oder senden Sie uns eine Email.

Druckbare Version